(periphere Notate): Hoppla! Haben wir gerade unsere Hauptschlagader gesprengt?

Die Vehemenz, mit der die deutsche Propaganda ihre Geschichten von den „Scheinreferenden“ verbreitet, die „völkerrechtswidrig“ und sonst was seien, ist enorm. Ich muß gestehen, daß ich selber zumindest ein bisserl auf die Geschichten von Soldaten, die von Tür zu Tür gehen und Stimmzettel ausfüllen lassen, hereingefallen bin. Inzwischen, berichtet heute der BR, gebe es auch Wahllokale. Die gab es allerdings selbstverständlich von Anfang an, nur nicht unbedingt in Gebieten, die besonders intensivem Bomben- und Raketenterror von ukrainischer Seite ausgesetzt sind.

„(periphere Notate): Hoppla! Haben wir gerade unsere Hauptschlagader gesprengt?“ weiterlesen

Ein kurzer Zwischenruf an meine Kommentatoren

Liebe Leute, ich lese alle eure Anmerkungen sehr aufmerksam und finde sie oft interessant, amüsant, lehrreich und/beziehungsweise inspirierend. Ich scheue davor zurück, mich in Diskussionen einzumischen, weil mir das wie ein „Eingriff von oben“ erschiene und ich so etwas nicht mag und in einem demokratischen Debattenraum auch nicht angemessen finde, zumal sich selbst bei hier und da etwas „erhitztem“ Austausch zu meinem gelegentlichen Erstaunen immer wieder Annäherungen ergeben und von einzelnen Ausnahmen abgesehen eine allgemeine Offenheit für Stellungnahmen der anderen vorzuherrschen zumindest scheint. „Ein kurzer Zwischenruf an meine Kommentatoren“ weiterlesen

(periphere Notate): Schwerter zu widerstandsfährigen Flugschärlern!

Das Wort „Klimagerechtigkeit“ habe ich heute sicher nicht zum erstenmal gehört. Vielleicht ist es mir vorher nie aufgefallen, weil man es meist als „Climate Justice“ ausspricht und mir solche Blödparolen ebenso rechts rein und links hinaus gehen wie „Gesunde Vitamine naschen“, „Kann ich noch ein!“, „Respekt für dich“, „Impfen ist der Weg zur Freiheit“, „Mars macht mobil“ und ähnlich idiotischer Reklamebullshit. Allerdings finde ich „Klimagerechtigkeit“ irgendwie ein interessantes Konzept: Zumindest frage ich mich seit drei Stunden vergeblich, was um alles in der Welt man darunter verstehen könnte.

„(periphere Notate): Schwerter zu widerstandsfährigen Flugschärlern!“ weiterlesen

Vom hundertsten (Habeck) ins tausendste (Armut)

Zur Erinnerung; es bleibt aktuell, irgendwie.

(periphere Notate): Fuckten! Fuckten! Fuckten! (bedingt zugelassen)

Der gesamte Komplex Flucht/Migration/Asyl/Zuwanderung, der sowieso aus willkürlich oder vielmehr absichtlich vermengten Thematiken besteht, die eigentlich unmittelbar wenig bis nichts miteinander zu tun haben und sich wiederum in tausend „kleinere“ Themen zerlegen ließen, – dieser Komplex ist eine Art „vermintes Gebiet“, weil aufgrund der Vermengung bei jeder Aussage der Eindruck entstehen kann, man meine mit dem, was man sagt, etwas anderes sozusagen mit.

„(periphere Notate): Fuckten! Fuckten! Fuckten! (bedingt zugelassen)“ weiterlesen

(periphere Notate): Endsieg mit Doppelmaske

Ricarda Lang „warnt“: Wer „gemeinsam“ mit Rechten gegen die Verelendungsmaßnahmen der deutschen Regierung demonstriert, sei „ein Rechter“. Ich füge hinzu: Wer gemeinsam mit Rechtsextremen im Bundestag sitzt und angeblichen „Parlamentarismus“ demonstriert, ist … ähem. Schwamm drüber, vielleicht verschwinden gehirnlose Müllprediger ebenso wie klassischer Spuk von selbst, wenn man nicht drauf achtet. In einem Land, das Feudalismus, Totalitarismus, Diskriminierung, Haß und Krieg für „links“ (oder „grün“ oder meinetwegen „Mitte“) hält, ist vieles möglich. Schließlich ist es im wesentlichen dasselbe Land, in dem man im April 1945 noch an den Endsieg geglaubt hat und heute wieder glaubt.

„(periphere Notate): Endsieg mit Doppelmaske“ weiterlesen

Ist die deutsche Regierung verrückt? (oder tut sie nur so?)

Youtube hat heute ein Video von mir gelöscht, das ich am 22. Februar 2022 (!) hochgeladen habe, mich „verwarnt“ und meinen Kanal für eine Woche gesperrt. Laut Auskunft der Youtube-Zensurbehörde enthält das Video „medizinische Fehlinformationen“.

Tatsächlich enthält das Video Behauptungen, die man als „medizinisch“ auslegen könnte. Es handelt sich dabei um unveränderte und ungekürzte Zitate von Barbara Kostolnik, der BR-Korrespondentin im ARD-Hauptstadtstudio. „Ist die deutsche Regierung verrückt? (oder tut sie nur so?)“ weiterlesen

(periphere Notate): Strammdenken im Kuschelpelz

Nach (gefühlt) längerer Zeit habe ich heute im Biergarten mal wieder eine Dame mit Gesichtsbekleidung gesehen. Sie saß mit ihrem männlichen Begleiter weit abseits, man plauderte recht intim. Dann erhob sie sich, schnallte sich den Lappen vors Gesicht, marschierte erhobenen Hauptes (um etwas zu sehen, das Gelumpe saß recht hoch) durch den weitgehend menschenleeren Garten, kehrte mit zwei Süßgetränken zurück, schnallte das Ding wieder ab, und man plauderte weiter.

„(periphere Notate): Strammdenken im Kuschelpelz“ weiterlesen

(periphere Notate): bezüglich verstärkter Aufmerksamkeit (und so)

Während sich Nosferatu Lallerbach darüber freut, daß die mRNA-Gespritzten von Erkältungsviren schneller krank werden, während die bösen Ungesspritzten gesund bleiben und in der Gegend herumlaufen und Gespritzte anstecken, die dann millionenweise sterben, ist die Logik des österreichischen Entsprechungsirren Herwig Kollaritsch notwendigerweise etwas schlichter: „Bei der Omikronvariante ist der Impfschutz schwächer, was bedeutet, daß wir letztlich durch eine verstärkte Aufmerksamkeit bezüglich der Impfabstände dem gegensteuern müssen.“

„(periphere Notate): bezüglich verstärkter Aufmerksamkeit (und so)“ weiterlesen