(periphere Notate): Der Welt ihr König (ihr werdet es verstehen!)

Was nun wirklich passiert ist in Rußland in den letzten Tagen, wissen wir immer noch nicht. Meine Annahme eines versuchten Staatsstreichs oder Putsches war wohl ein vorauseilender Irrtum. Sicher ist nur dies: Das Gebrabbel, das westliche „Fachleute“ dazu absondern, ist schon deswegen schwachsinniger Bullshit, weil diese Leute immer noch im Narrativ von 1917 beziehungsweise 1943 verfangen sind und aus Ludendorffs zufällig erfolgreicher Dreistigkeit sowie Goebbels’ fanatisch enttäuschter Verzweiflung nichts gelernt haben. Wenn sie nicht sowieso Carlo Masala heißen und einfach nur irre sind.

„(periphere Notate): Der Welt ihr König (ihr werdet es verstehen!)“ weiterlesen

(periphere Notate): Der Schwellenwert der Russenpeitsche

Weil viele fragen: Nein, ich weiß nicht, was in Rußland derzeit los ist. Das heißt: Ich weiß nicht mehr, als jeder wissen kann, der sich über (nicht immer ganz) frei zugängliche Medien ein bißchen informiert. Offenbar (!) hat der versuchte Staatsstreich durch die „Wagner-Gruppe“ stattgefunden, den die Washington Post bereits im Februar angekündigt hat (damals samt Bestätigung der russischen Regierung, daß so etwas nicht ausgeschlossen werden könne). Anscheinend (!) ist er gescheitert: Der Marsch der Wagner-Truppen nach Moskau wurde abgebrochen, deren Chef befindet sich wohl (!) infolge einer Vermittlung des weißrussischen Präsidenten Lukaschenko im dortigen Exil. Das alles könnte harmloser sein, als es klingt, aber auch viel ernster und bedrohlicher; in jedem Falle war die Affäre von anderem Kaliber als der 6.-Januar-Schwindel in den USA und die angeblich geplante demente Gehwagerl-Revolution deutscher „Reichsbürger“ mittels Entnahme von Nosferatu Lallerbach aus einer Talkshow. Interessanter sind indes (wie meist) die Hintergründe.

„(periphere Notate): Der Schwellenwert der Russenpeitsche“ weiterlesen