(periphere Notate): Pöder und die (digital) Versehrten

Der Tradition von Saulus und Paulus gemäß dürfen wir den bayerischen Ministerpräsidenten vorübergehend Pöder nennen. Neuerdings findet er es „unbefriedigend“, wie „Kultur“ und Sportvereine unter den von ihm selbst über Monate herbeigeplärrten bzw. angeordneten Verboten und Sanktionen leiden, wo die Belastung der Krankenhäuser „doch so gering“ sei. Deshalb will er zwar keine „Lockerungen“, aber gewisse „Vereinfachungen“ gewähren – selbstverständlich „immer mit 2G plus, mit Maske“. Das bedeutet, daß die Eskalation der Verschärfungen im Vergleich zum letzten Winter ungebremst weitergeht, mit einem rhetorischen Lidstrich versüßt.

„(periphere Notate): Pöder und die (digital) Versehrten“ weiterlesen

Die Erklärung: „Wir suchen die Debatte!“

(Einige kleine Versprecher bitte ich zu verzeihen. An einer Stelle heißt es nicht „sollte“, sondern „müßte“, an einer anderen nicht „Freunden, Bekannten und Verwandten“, sondern „Familie, Freunden und Bekannten“. Ich hoffe, die Gesamtaussage bleibt dennoch deutlich.)