REPLAY (Juli 2022): Ehrliche Lügen?

(oder hier auf dem zensurfreien Alternativkanal)

Eine Antwort auf „REPLAY (Juli 2022): Ehrliche Lügen?“

  1. „Fun fact“ (bzw. das Gegenteil davon…) am Rande:

    Einem langjährigen Freund meinerseits wurde ein hochoffizielles, zweiseitiges Schreiben von „Nosferatu Lallerbach“, besser bekannt als „Prof. Dr. Karl Lauterbach, Bundesgesundheitsminister“ (sic!) zugestellt.

    Nach der persönlichen Anrede mit „Sehr geehrter Herr… “ wird sofort klar, was der Hintergrund dieses Schriebs ist:

    „…dass Sie selbst und wir alle gut durch den Herbst und Winter kommen, ist mir ein besonderes Anliegen.“ Sososo… Dem Herrn K.L. ist es also ein „besonderes Anliegen“…

    „Daher möchte ich Sie mit diesem Schreiben persönlich ansprechen. Ich habe dafür Ihre Krankenversicherung geteen (sic“) Ihnen dieses Schreiben zuzusenden.“

    „Mir ist bewusst, dass viele das Thema Corona nicht mehr hören mögen. Doch leider ist die Corona-Pandemie noch nicht vorbei.“

    Doch, werter K.L., in anderen Ländern, die scheinbar alle „unvorsichtiger, dümmer, weniger Wissenschafts-gläubig, weniger Lobby-gef*ckt…“ sind, in diesen „Shit hole states“ ist die Pandemie vorbei! Wenn sie dort jemals ein Thema gewesen sein sollte…

    „Gerade bei Menschen ab 60 kommt es häufiger zu schweren Verläufen der Krankheit…“ (mein Freund hat die „magische Grenze“ bereits überschritten)

    Der „Lass-Dich-endlich-impfen,-Du-egoistische-Impfverweigerer-Drecksau“-Sermon geht noch weiter und wird immer noch aufdringlicher und widerlicher.

    Auf Seite 2 dieser Impf-Propaganda wird dann ganz unverblümt noch für weitere Impfungen geworben:

    „Für einen optimalen Schutz im Herbst und Winter sollten Sie auch an die jährliche Grippeimpfung und Impfung gegen Lungenentzündung (Pneumokokken-Impfung) denken. Sprechen Sie auch hierzu mit einer Ärztin oder einem Arzt.“

    Zum Schluss noch:

    „Ich würde mich freuen, wenn Sie Ihren Impfschutz überprüfen würden. Und sich jetzt für die Impfung anmelden – bei Ihrer Ärztin, Ihrem Arzt oder einem nahegelegenen Impfzentrum, damit Sie weiterhin gut durch die Pandemie kommen.

    Bleiben Sie gesund!

    Mit herzlichen Grüßen und den besten Wünschen

    Ihr Bundesgesundheitsminister (im „Fettdruck“)

    Prof. Dr. Karl Lauterbach“

    Ich empfinde das als derartig unverfroren – obwohl es mich ja nicht persönlich betrifft – und aufdringlich, dass mir glatt die passenden Worte dafür fehlen.

    Der „Lallerbach“ lässt also sein Ministerium bei den Krankenkassen „nachfragen“, welche „besonders gefährdeten Personengruppen“ noch keine mRNA-Plörre injiziert bekommen haben!?!

    Wie tief muss dieser Typ eigentlich noch sinken, was darf er noch anstellen, wo ist die „rote Linie“… bis man ihn endlich aus dem Verkehr zieht?!?

    Wurden hier nicht persönliche (Gesundheits)Daten wissentlich an Dritte weitergegeben, die damit Impfpropaganda übelster Art und Weise betreiben können?

    Ich könnte k*tzen, wenn ich mir diese widerlichen und hintertriebenen Methoden totalitärer „Gesundheitsfürsorge“ anschaue, die ich „im besten Deutschland…“ noch vor ca. zwei Jahren niemals für umsetzbar gehalten hätte!

    Wären meine gesundheitlich angeschlagenen Eltern nicht auf meine Unterstützung angewiesen, wäre spätestens jetzt der Zeitpunkt gekommen, sich um einen neuen dauerhaften Aufenthaltsort umzuschauen.

    So weit weg von diesen durchgeknallten rot-grün-woken-Öko-Klima-Impf-Faschisten, wie es nur irgendwie möglich ist.

    Meine Hoffnung, dass man Euch eines Tages den Prozess machen und hart für Eure Verbrechen an den Bürger*Innen (m/w/d) dieses Landes bestrafen wird, schwindet zuletzt!

    Einfach widerlich, welche Figuren ein 82 Mio. Volk seit knapp drei Jahren in PLandemie-Geiselhaft nehmen konnten.

Kommentar verfassen

Entdecke mehr von Michael Sailers Blog

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen