Ist die deutsche Regierung verrückt? (oder tut sie nur so?)

Youtube hat heute ein Video von mir gelöscht, das ich am 22. Februar 2022 (!) hochgeladen habe, mich „verwarnt“ und meinen Kanal für eine Woche gesperrt. Laut Auskunft der Youtube-Zensurbehörde enthält das Video „medizinische Fehlinformationen“.

Tatsächlich enthält das Video Behauptungen, die man als „medizinisch“ auslegen könnte. Es handelt sich dabei um unveränderte und ungekürzte Zitate von Barbara Kostolnik, der BR-Korrespondentin im ARD-Hauptstadtstudio.

Ich bin gespannt, ob der bayerische Rundfunk im Zuge dieser Säuberungsaktion ebenfalls „verwarnt“, für eine Woche abgeschaltet und der zitierte Kommentar gelöscht wird.

So oder so kann deshalb mein heutiges Video nicht auf Youtube erscheinen, und so erscheint es eben hier:

Und falls das auch nicht geht, ist hier der Downloadlink.

(Nachtrag: Der ursprüngliche Link zu Dailymotion mußte leider ausgetauscht werden, weil das Video dort gelöscht und mein neu angelegter Kanal ohne Begründung komplett entfernt wurde.)

6 Antworten auf „Ist die deutsche Regierung verrückt? (oder tut sie nur so?)“

  1. Möge der entscheidungstragende Zensierer deines Kanal mit lebenslangem Verlust von Geschmacks- und Geruchssinn für seinen Frevel bezahlen!
    Vielleicht liegt es an Russland, doch ein Video geht bei mir nicht auf, da ist einzig einleeres Feld

  2. Haha, wie war das noch mit „dem Internet“ als Hoffnungsschimmer, als independent Freiheitsmedium ? (erinnert sich noch wer dunkl an die entsprechend unterwegs seiende Piraten (!) Partei ?)

    Nee, nee, das Internet wurde von Den USA in erster Linie als überlebensfähiges Kommunikationsnetz für den FdF, Atomkrieg, oder so, konstruiert.

    (oder so ähnlich)

    …und ist svst Hervorragend als Zentral Kontrollorgan und Meisterzensur per Plattform geeignet (denn: who the hell owns his own platform, und schon gar eine mit Reichweite und Wirkung).

    Tja, wie man sich täuschen kann.

    Oder ? Also wundern muss einen det Ganze nicht, daher keine „Ent“täuschung.

    Es war von Anfang an ein Trugbild, eine Täuschung, von wegen der ganzen demokratischen pipapo Moeglichkeiten.

    Das Dicke Ende kommt nach, und das wird halt jetzt deutlich.

    Die Schönen Zeiten sind vorbei, u. erwartbar kommt Der Hammer Die Gewalt zum Einsatz !

    Du kannst entweder auf widerlich-abstossenden Medien des Systems wie twitter, faceb., auch yt, u. dgl. dich selbst zur Mit Propaganda Agenten erniedrigen.

    Oder Du hältst Eben Ganz Einfach die Schnauze !

    (das Sowjetsystem, die DDR wärn vor Neid erblasst)

    (und auch Russland ist nicht propaganda allmighty, sondern hat bekanntlich n. wie vor demgegenüber 1 schweren Stand. So siehz aus)

  3. Putin wollte anfangs gemeinsame Sache mit der NATO machen und träumte von einer gemeinsamen Wirtschaftszone. Sowohl Nationalisten, als auch Rüstungsindustrie könnten ihm in den Rücken gefallen sein, abgesehen davon daß die Russophobie (oder der Antikommunismus der sich in Russophobie äußerte und bis heute anhält (hier gab es Berufsverbote) dem Wertewesten fernlag. Denn damit hätte sich ein gigantischer „Defense“ sektuor ins Off katapulitiert. Damit sie nicht überflüssig werden müssen zwingend „Feinde“ herhalten.

    Annalena sehe ich als Prinzessin, Habeck als Märchenerzähler, der die Realität so sehr ausblendet daß er schwitzt, statt sein Jackett auszuziehen, und Lauterbach kann nur über andere lachen, er hat soziopathische Züge, sonnt sich in der Sonne als genialer Sonderling. Scholz ist böse. zynisch. überheblich. sieht sich auch als genial an. und Verbrechen? Warburg Bank hat gezahlt, der Krimi hatte damit aufzuhören. Schließlich muß so getan werden, als müsse der Kanzler im Alleingang Panzer liefern, auch ohne daß die NATO das so undemokratisch wie noch was abgestimmt hätte. Also sind die wahren Herrschenden bei der EU und der NATO zu finden.

    1. ich meinte eher wirklichen Herrschenden und nicht wahre.

      und ja zum Ende hin ist das für mich auch ziemlich plausibel.

      heute habe ich ein bisschen Radio gehört am frühen Morgen, da gab es einen Friedensforscher und Ökonom, der brachte das Kunststück fertig, die derzeitige Situation so zu deuten, daß Waffenlieferungen an die Ukraine ein pazifistischer Akt sei.
      kam im Deutschlandfunk , habs aber nicht ganz angehört. Ja es wird sogar am religos eingefärbten Programmen für mehr Krieg aus Deutschland gefordert, früher mal hat so etwas das GG verboten, aber das ist ja schon lange vorbei..Bomben auf Belgrad. So richtig umgesetzt und tragfähig wurde das GG immer schon nur für die braven Regierungstreuen. Es ist halt jetzt doch schon exponentiell eine Umdeutung der Begriffe.

Kommentar verfassen