Das Narrativ stirbt langsam (aber sicher)

Können Personen, die vollständig geimpft sind, das Virus weiterhin übertragen?

Das Robert-Koch-Institut sagt:

„Aus Public-Health-Sicht erscheint durch die Impfung das Risiko einer Virusübertragung in dem Maß reduziert, daß Geimpfte bei der Epidemiologie der Erkrankung keine wesentliche Rolle mehr spielen.“

Das ist gut! Dann können wir den Geimpften ja über diverse 2/3G-Regelungen eine Art von simulierten Grundrechten gewähren!

Aber oh! Das Robert-Koch-Institut sagte das bis vor ein paar Tagen. Jetzt sagt es das auf einmal nicht mehr!

„Deutlich vermindert“? Wie deutlich? So deutlich, daß es dazu eine „Studie“ oder „Quelle“ gibt? Wo findet man diese „Studie“ oder „Quelle“? Von welcher „Summe“ ist die Rede? Und was ist mit „Public Health“? und neuen Varianten? Was heißt aktuell überhaupt „vollständig geimpft“? Zweimal? Dreimal? Regelmäßig vor höchstens drei Wochen? Und was sagt Sturmbannführerin Buyx zu solchen Querdenkereien?

Und egal wie man diese Fragen oder auch nur eine davon beantwortet, bleiben diese offen: Wie kann man unter diesen Gesichtspunkten die derzeit gültigen 2/3-G-Sanktionen bzw. -Gnaden auch nur fünf Minuten lang weiter gelten lassen? Droht da nicht ein epidemischer „Ausbruch“ unvorstellbaren Ausmaßes? Und werden es sich die Getauften gefallen lassen, plötzlich wieder wie Heiden behandelt zu werden?

Oder lesen die zuständigen Befehlshaber die offenbar ständig mutierenden Mitteilungen des RKI sowieso überhaupt nicht mehr?

2 Antworten auf „Das Narrativ stirbt langsam (aber sicher)“

Kommentar verfassen